CiTS - Ihr Partner auf den Kapverden
CiTS - Ihr Partner auf den Kapverden

Santiago, eine Insel in 3 Tagen

1. Tag

Nach Ihrer Ankunft am Internationalen Flughafen von Santiago geht es direkt in die Hauptstadt Praia. Der erste Halt ist auf dem Plateau, dem alten Stadtzentrum von Praia. Hier machen Sie einen ca. 1-stündigen Rundgang, auf dem Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten besichtigen werden. Der grösste Platz der Stadt, der Praca Alexandre Albuquerque, ist eingerahmt vom Palacio da Cultura, dem Rathaus, der Kirche der Nossa Senhora da Graca und dem Justizpalast. Diese Gebäude sind sehr auffällig, wegen ihrer Architektur, aber auch wegen ihres Alters. Der Präsidentenpalast ist ein beeindruckendes Gebäude, das während der Kolonialzeit als Residenz des Gouverneurs diente und in Front des Militärstützpunktes liegt. In der Nähe sieht man die Statue von Diogo Gomes, dem Portugiesen, der offiziell Santiago entdeckt hatte. Von diesem Punkt aus hat man eine gute Aussicht über den Strand Gamboa, die kleine vorgelagerte Insel Santa Maria, den Leuchtturm und andere interessante Gebäude.

Nach Besichtigung des Plateaus kommen  Sie an Prainha, Palmarejo und Sao Martinho vorbei.  Prainha ist das Diplomatenviertel, dort befinden sich die meisten Botschaften und Wohnsitze der Diplomaten. Auch zwei der besten Strände befinden sich dort, der gleichnamige Strand Prainha und Kebra Kanela. In Kebra Kanela passieren Sie die Stelle, an der der ehemalige Papst Johannes Paul II im Jahr 1990 Halt gemacht hatte. Ihm zu Ehren wurde eine Statue errichtet. Palmarejo ist ein neues und modernes Stadtviertel mit guten Lebensbedingungen aufgrund vieler neuer Häuser, Geschäfte, Restaurants und Diskos. Am Ende des Tages erreichen Sie Ihr Hotel  in Praia.

Bei einem gemütlichen Abendessen lassen Sie den Tag ausklingen.

 

2. Tag

Nach dem Frühstück entdecken Sie das Hinterland und den Norden von Santiago. Es geht Richtung Tarrafal. Unterwegs machen Sie den ersten Stopp in Sao Domingos, wo Sie das lokale Kunsthandwerkszentrum besuchen können. Danach fahren Sie nach Sao Jorge dos Orgaos, ein Dorf eingerahmt von wunderschönen Bouganville. Passend werden Sie hier einen Botanischen Garten vorfinden. Von einem nah gelegenen Aussichtspunkt können Sie den höchsten Berg der Insel, den Pico da Antonia (1392m), sehen. In Assomada, der zweitgrössten Stadt der Insel, starten Sie zu einer der beliebtesten Wanderungen der Insel. Die Tour führt Sie bergab zu dem Poilon genannten  grossen Kapokbaum im Tal von Boa Entrada. Der Baum ist der grösste des Landes und er wird auf ein Alter von über 500 Jahren geschätzt. Der Stamm ist gar breiter als manches Haus in der Gegend. Während der Wanderung haben Sie immer eine wunderschöne Aussicht auf das grüne Tal. Unten angelangt kommen Sie am Waschplatz des Dorfes vorbei, wo die Frauen ihre Wäsche waschen und die Kinder an heissen Tagen im Wassertank baden. Am Ende führt die Strasse vorbei an Bewässerungsanlagen für Mangos, Kokosnüsse und Bananen. Anschliessend führt Sie der Weg zurück nach Assomada. Nach einem stärkenden Mittagessen im Ort erkunden Sie den Norden. Auf dem Weg machen Sie Stopp im Nationalpark Serra Malagueta auf 1060m. Auf beiden Seiten der Strasse haben Sie einen einmaligen Blick in die tiefen Täler. In einem kleinen Handwerkszentrum wird Kunsthandwerk aus Recyclingwaren hergestellt. In der Nähe von Tarrafal, in Chao Bom,  besuchen Sie das ehemalige Konzentrationslager für politische Gefangene.

Im Anschluss bringt Sie der Guide zu Ihrem Hotel in Tarrafal.

 

3. Tag

Heute geht es mit mehreren Stopps entlang der Ostküste Richtung Süden. An dieser Küste bestehen die meisten Strände aus schwarzem Sand. Sie besuchen die Gemeinde der so genannten Rabelados in Achada Monte. Danach geht es weiter nach Pedra Badejo, einem kleinen Bauern- und Fischerdorf. Im Umland erstrecken sich grüne Täler mit zahlreichen Bananen-, Kokos- und Zuckerrohrplantagen. Im Anschluss fahren Sie nach Cidade Velha, der „alten Stadt“. Der kleine Ort war die ehemalige Hauptstadt der Kapverden und der erste Sklavenmarkt fand ebenso hier statt. Oft wurde die Stadt von Piraten heimgesucht, im 16. Jahrhundert fanden ausserdem häufig Seekriege statt. Viele Ruinen zeugen von der Wichtigkeit des Ortes in der Vergangenheit als erste europäische Siedlung in den Tropen.

Erkunden Sie die Überbleibsel der Kathedrale Se und dem Fort „Fortaleza Real de Sao Filipe“. Die Kathedrale wurde 1556 zu bauen begonnen und erst 1700 fertig gestellt. Die Überreste zeugen von ihrer gewaltigen Dimension. In der Nähe befindet sich ein kleines Museum, in dem Sie  archäologische Artefakte wie Kanonenkugeln, Töpferwaren  und anderes anschauen  können. All das haben Taucher aus einem gesunkenen Schiff in der Bucht von Cidade Velha geborgen. Auch traditionelle Objekte aus dem täglichen Leben der Einheimischen  werden Sie vorfinden. Das Fort Sao Filipe ist das einzige Bauwerk seiner Art auf ganz Cabo Verde. Es wurde aufgrund zahlreicher wiederkehrender Angriffe  des Piraten Francis Drake errichtet.

Sie werden ebenso den Franziskaner Konvent besichtigen. Im Jahr 1640 war das Kloster nicht nur Kultstätte, sondern auch Ausbildungszentrum. Auch das älteste Gebäude der Kapverden, die über 500 Jahre alte Kirche Nossa Senhora do Rosario, werden Sie sehen. Die Kirche wurde erweitert, mit Kacheln versehen und enthält Gräber nobler Herren  aus der Zeit König Philips von Spanien. Direkt am Meer befindet sich der Marktplatz, auf dem zu Kolonialzeiten der Sklavenmarkt abgehalten wurde. In der Mitte steht der Pelourinho, der Sklavenpranger, aus weissem Marmor. Er wurde 1512 errichtet und war als Symbol der königlichen Justiz eine Züchtigungsstätte für Sklaven.

Von Cidade Velha führt der Weg zurück nach Praia zum Internationalen Flughafen zur individuellen Abreise.

           

Im Preis enthalten:

  • 1x Ganztagestour
  • 2x Halbtagestour
  • 1x Übernachtung/Frühstück im Hotel Santa Maria, Praia
  • 1x Übernachtung/Frühstück im Residencial Tarrafal, Tarrafal
  • 1x Mittagessen in Assomada
  • 1x Abendessen in Praia

 

Preis pro Person: ab 380€ (im Doppelzimmer)

Mindestteilnehmer: 2 Personen

 

Info: Zumutbare Änderungen des Zeit- und Reiseablaufs, Hotelaustausch sowie Änderungen des Programminhalts behalten wir uns vor.

 

 

 

Herzlich Willkommen, Sie sind Besucher Nr.

Das blaue Auge

Salinen Pedra de Lume

Print Print | Sitemap
© CiTS - Cabo Verde Internacional Turismo e Servicos LDA

Call

E-mail